Eine ganze Monatspension mehr: Alle Entlastungsmaßnahmen für Pensionsbezieherinnen und -bezieher im Überblick!

Ingrid Korosec

Präsidentin des Österr. Seniorenbundes
Abgeordnete zum Wr. Landtag
Volksanwältin a.D.

Rechnet man Pensionserhöhung und alle drei Entlastungspakete Pakete zusammen, bekommen Pensionsbezieher in 2022 rund eine ganze Monatspension zusätzlich. Ausgleichszulagenbezieherinnen und –bezieher (1030 Euro Bruttopension) werden in 2022 im Gegenwert einer Netto-Pensionserhöhung von 14,66 Prozent entlastet. Auch bei Bruttopensionen von 1300 Euro (etwa die österreichische Durchschnittspension), entsprechen die Entlastungen einer Netto-Pensionserhöhung von 9,44 Prozent.

Zum Vergleich: Das Wifo rechnet für 2022 übrigens mit einer Durchschnittsinflation von 7,8 Prozent.

Allein mit dem Ende Juni beschlossenen dritten Entlastungspaket der Bundesregierung gegen die steigende Teuerung erhalten alle Seniorinnen und Senioren in 2022 zwischen 500 und 1000 Euro zusätzlich direkt aufs Konto. Die Übersicht zeigt Ihnen, was wann kommt.

Der Mittelstand bei den Pensionen profitiert von der 500-Euro-Einmalzahlung aus dem dritten Entlastungspaket übrigens stärker als von einer vorgezogenen Pensionserhöhung.

Teuerungsausgleich und Klimabonus werden früher ausbezahlt!

Ebenso Erfreulich: Die Bundesregierung beginnt mit der Auszahlung von erhöhtem Klimabonus und Entlastungsbonus früher als geplant. Diese zusätzliche Unterstützung von insgesamt 500 Euro abgabefrei für alle (für Kinder jeweils die Hälfte) hätte erst im Oktober ausbezahlt werden sollen, die Vorbereitungen dafür wurden aber rascher abgeschlossen. 300.000 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger erhalten den zusätzlichen Bonus noch im August, die allgemeine Auszahlung beginnt ab 1. September und wird so rasch wie möglich erfolgen.

Auch diese Unterstützung wird Ihnen direkt von Ihrer pensionsauszahlenden Stelle überwiesen. Sollten Sie Ihre Pension bar mit der Post bekommen, erhalten Sie einen Einschreibebrief. Dieser muss persönlich zugestellt werden und beinhaltet Sodexo-Gutscheine im Wert von 500 Euro. Diese können Sie entweder direkt für den Einkauf verwenden oder die Gutscheine in einer Filiale der Bank 99 gegen Bargeld tauschen.

Was Sie wann bekommen: Unsere Übersicht anhand einiger Beispiele!

Bezieher einer Pension mit Ausgleichszulage (1.030, 49 Euro)

Maßnahme Auszahlung Höhe (netto in Euro)
Pensionserhöhung 3% laufend 2022 € 399
Einmalzahlung März 2022 € 150
Einmalzahlung April 2022 € 150
Aussetzen Ökostrompauschale und Ökostromförderbetrag 2022 Jahresabrechnung € 100
Senkung Gas- und Elektrizitätsabgabe 2022 Jahresabrechnung

€ 100

 

Energiegutschein

 

Jahresabrechnung   (Einreichung notwendig)

 

€ 150

 

Erhöhter Klimabonus

 

September-Oktober 2022

 

€ 250

Entlastungsbonus September-Oktober 2022 € 250
Einmalzahlung 1. September 2022

€ 300

Einmalzahlung prozentuell gestaffelt nach Höhe der Eigenpension 1. September 2022 € 99 (bei 700 Euro Eigenpension)
Summe Entlastungen 2022 (ohne Heizkostenzuschuss) Netto   € 1 947,98
monatliche Entlastung Netto   € 162,33
     
     
entspricht einer NETTO-Pensionserhöhung von 14,66%

Bezieher einer Pension mit 1300 Euro brutto

Maßnahme Auszahlung Höhe (netto in Euro)
Pensionserhöhung 1,8% laufend 2022 € 255
Aussetzen Ökostrompauschale und Ökostromförderbetrag 2022 Jahresabrechnung € 100
Senkung Gas- und Elektrizitätsabgabe 2022 Jahresabrechnung € 100
Erhöhter Klimabonus September-Oktober 2022 € 250
Entlastungsbonus September-Oktober 2022 € 250
Einmalzahlung* 1. September 2022 € 500

 

Energiegutschein

 

Jahresabrechnung   (Einreichung notwendig)

 

€ 150

Summe Entlastungen 2022 Netto   € 1 605,00
monatliche Entlastung Netto   € 133,75
     
     
entspricht einer NETTO-Pensionserhöhung von 9,44%

Bezieher einer Pension mit 1500 Euro brutto

Maßnahme Auszahlung Höhe (netto in Euro)
Pensionserhöhung 1,8% laufend 2022 € 271
Aussetzen Ökostrompauschale und Ökostromförderbetrag 2022 Jahresabrechnung € 100
Senkung Gas- und Elektrizitätsabgabe 2022 Jahresabrechnung € 100
Erhöhter Klimabonus September-Oktober 2022 € 250
Entlastungsbonus September-Oktober 2022 € 250
Einmalzahlung* 1. September 2022 € 500

 

Energiegutschein

 

Jahresabrechnung   (Einreichung notwendig)

 

€ 150

Summe Entlastungen 2022 Netto   € 1 621,00
monatliche Entlastung Netto   € 135,08
     
     
entspricht einer NETTO-Pensionserhöhung von 8,45%

Bezieher einer Pension mit 1700 Euro brutto

Maßnahme Auszahlung Höhe (netto in Euro)
Pensionserhöhung 1,8% laufend 2022 € 255
Aussetzen Ökostrompauschale und Ökostromförderbetrag 2022 Jahresabrechnung € 100
Senkung Gas- und Elektrizitätsabgabe 2022 Jahresabrechnung € 100
Erhöhter Klimabonus September-Oktober 2022 € 250
Entlastungsbonus September-Oktober 2022 € 250
Einmalzahlung* 1. September 2022 € 500

 

Energiegutschein

 

Jahresabrechnung   (Einreichung notwendig)

 

€ 150

Summe Entlastungen 2022 Netto   € 1 605,00
monatliche Entlastung Netto   € 133,75
     
     
entspricht einer NETTO-Pensionserhöhung von 7,65%

*) Details zur Einmalzahlung:

  • Bis 960 Euro:                                     14,2% des Gesamtpensionseinkommens
  • Über 960 bis zu 1.199,99 Euro          Prozentsatz, der zwischen 14,2% auf 41,67% linear ansteigt
  • 1.200 bis zu 1.799,99 Euro                500 Euro
  • 1.800 bis 2.250 Euro                          Prozentsatz, der zwischen 27,77% auf 0% linear absinkt

Auszahlung: Gemeinsam mit der höchsten Pension am 1. September 2022

Meine Forderung: Ein umfangreiches Pensionistenpaket gegen die Teuerung!

All diese Unterstützungen sind wichtig, um die steigende Teuerung abzufedern. Angesichts der weiterhin hohen Inflation brauchen die Seniorinnen und Senioren aber weitere, maßgeschneiderte Hilfen, für die ich mich mit ganzer Kraft einsetze. Darum fordere ich als vorsitzende Präsidentin des Österreichischen Seniorenrates bei den Verhandlungen mit der Bundesregierung zur Pensionsanpassung 2023 ein umfassendes „Pensionistenpaket“, das in Summe die reale Teuerung abdecken muss:

  1. Volle Inflationsanpassung, die allen Pensionistinnen und Pensionisten gesetzlich zusteht und eine Wertsicherung darstellt.
  2. Zusätzliche Sonderzahlungen für niedrige Pensionen und besonders den Mittelstand, in Abhängigkeit von einer
  3. Teuerungsbremse durch weitere Maßnahmen der Bundesregierung, besonders bei Gas, Strom, Benzin und Mieten.
  4. Berechnungszeitraum für gesetzliche Pensionsanpassung um zwei Monate verschieben. Das bildet die reale Teuerung besser ab und ist daher fairer.

Ich werde weiter dafür kämpfen, Armut zu verhindern und die Kaufkraft der Seniorinnen und Senioren zu erhalten. Das ist mein Anspruch in den Verhandlungen mit der Bundesregierung!

Ihre
Ingrid Korosec

Ihre Meinung zum Thema?

Ich erteile meine Einwilligung, dass die von mir erhobenen Daten zum Zweck der Übermittlung von Informationen beim Österreichischen Seniorenbund verarbeitet werden und diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. 
Diese Einwilligung kann jederzeit bei bundesorg@seniorenbund.at widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Jetzt anmelden!

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter.