Corona-Hilfspakete stärken die Seniorinnen und Senioren

Ingrid Korosec

Präsidentin des Österr. Seniorenbundes
Abgeordnete zum Wr. Landtag
Volksanwältin a.D.

Die Bundesregierung setzt mit dem größten Hilfs- und Investitionspaket der zweiten Republik an den richtigen Stellen an, um nach der Gesundheitskrise auch die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu bewältigen.

Auch die ältere Generation, deren Kaufkraft für den Wirtschaftsaufschwung eine entscheidende Rolle spielt, wird in vielen Bereichen unterstützt. Zentral ist die vorgezogene Umsetzung des bereits paktierten ersten Teils der Steuerreform – und das rückwirkend ab 1.1.2020. Das ist schnelle und unkomplizierte Hilfe, die alle 2,3 Millionen Seniorinnen und Senioren entlastet:

  • Die Senkung der ersten Lohn- und Einkommenssteuerstufe von 25 auf 20 Prozent bringt den Seniorinnen und Senioren bis zu 350 Euro Entlastung pro Jahr.
  • Zusätzlich wird für jedes Kind, für das Familienbeihilfe bezogen wird, im Herbst ein Kinderbonus von 360 Euro ausbezahlt. Auch wenn das uns Seniorinnen und Senioren nicht direkt betrifft, ist es ein Zeichen der Wertschätzung für unsere Kinder und Enkelkinder.

Neben dieser direkten Hilfe beinhalten die umfangreichen Corona-Pakete eine Vielzahl an Maßnahmen, die uns Seniorinnen und Senioren indirekt zugutekommen. Ein paar Beispiele:

  • 100 Millionen Euro werden während der Corona-Krise zusätzlich für Pflege aufgewendet
  • 700 Millionen Euro für (gemeinnützige) Vereine stützen die ehrenamtliche Arbeit der Seniorinnen und Senioren im Kultur- und Sportbereich
  • Die Sanierungsoffensive hilft dabei, schlecht klimatisierte Wohnungen in Vorbereitung auf die nächste Hitzewelle thermisch zu sanieren.
  • Das 1 Milliarde Euro schwere Gemeindepaket unterstützt die Sanierung von Pflegeheimen, Kindergärten und die Belebung von Ortskernen.

Wir Seniorinnen und Senioren sind ein integraler Bestandteil der Gesellschaft. Ich bin froh, dass die Bundesregierung diese wichtige Rolle im Rahmen der Corona-Hilfen würdigt.

Bleiben Sie gesund!

Herzlich, Ihre Ingrid Korosec

Entlastung durch Steuersenkung - Ein paar Beispiele:

Team-Österreich-Nachbarschaftshilfe

Sie sind über 65, in Quarantäne und brauchen Hilfe oder wollen selbst anderen helfen? Melden Sie sich bei der Nachbarschaftshilfe von Team Österreich!

Die wichtigsten Hotlines zum Coronavirus

Wenn Sie befürchten, an Corona erkrankt zu sein, gehen Sie nicht zum Arzt – rufen Sie 1450!

Team Österreich- Hilfshotline: 0800 600 600

Infohotline der AGES für allgemeine Fragen zum Corona-Virus: 0800 555 621 (rund um die Uhr erreichbar)

Rat auf Draht (für Kinder und Jugendliche): 147

Telefonseelsorge Österreich: 142

Ö3-Kummernummer: 116 123

Helpline des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen: 01 504 8000 (Mo - Do 9.00 - 16.00)

Infoblätter zum Coronavirus - Zum Download und Verschicken

Ihre Meinung zum Thema?

Ich erteile meine Einwilligung, dass die von mir erhobenen Daten zum Zweck der Übermittlung von Informationen beim Österreichischen Seniorenbund verarbeitet werden und diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. 
Diese Einwilligung kann jederzeit bei bundesorg@seniorenbund.at widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Jetzt anmelden!

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter.