Die ökosoziale Steuerreform bringt eine spürbare Entlastung für die ältere Generation!

Ingrid Korosec

Präsidentin des Österr. Seniorenbundes
Abgeordnete zum Wr. Landtag
Volksanwältin a.D.

Mit der ökosozialen Steuerreform bringt die Bundesregierung einen gesamtgesellschaftlichen Wandel hin zu einem klimafreundlicheren und lebenswerteren Österreich auf den Weg – und nimmt dabei besonders Rücksicht auf die Lebensumstände und Sorgen der Seniorinnen und Senioren.

Neben der konsequenten Fortsetzung der Senkung der Steuerstufen ist vor allem die Senkung der Krankenversicherungsbeiträge eine treffsichere Unterstützung, die besonders Menschen mit sehr kleinen Pensionen entlastet. Bei einer Bruttopension von 1000 Euro sind das bereits 236 Euro pro Jahr.

Steuerreform bringt erste Maßnahmen gegen Altersarmut

Hinzu kommt der regionale Klimabonus von bis zu 200 Euro pro Jahr. Diese Unterstützung federt gerade für Seniorinnen und Senioren, die auf dem Land leben und auf das Auto angewiesen sind, die künftige CO2-Bepreisung ab. Insgesamt ergeben die Maßnahmen bei einer Pension von 1000 Euro brutto bis zu 436 Euro, die pro Jahr mehr im Börserl bleiben.

Damit setzt die Bundesregierung gleichzeitig erste konkrete Schritte gegen Altersarmut, wie ich sie bereits im Rahmen der Pensionsanpassung 2022 gefordert habe. Mir war besonders wichtig, dass die kleinen Pensionen mit gezielten Maßnahmen wie der Senkung der Krankenversicherungsbeiträge im Rahmen der Steuerreform entlastet werden, da sie von der Tarifsenkung der zweiten und dritten Einkommenssteuerstufe nicht profitieren. Die vielen Gespräche und Verhandlungen haben sich gelohnt und es freut mich besonders, dass mein Anliegen für eine treffsichere Unterstützung der Seniorinnen und Senioren konsequent umgesetzt wurde.

Jene Generation unterstützen, die für unseren Wohlstand verantwortlich ist

Darunter fällt auch die Sauber-Heizen Offensive, mit der die Bundesregierung weiteres Fingerspitzengefühl betreffend der Sorgen und Lebenswelt der älteren Generation beweist. Der anstehende Heizkesseltausch ist besonders für Seniorinnen und Senioren, die über Jahrzehnte den Großteil ihres Einkommens in das eigene Heim investiert haben, ein großes Thema. Denn für diesen enormen finanziellen Aufwand bekommen sie in der Regel keinen Kredit mehr bei der Bank. Ich habe viele Zuschriften von älteren Menschen bekommen, die Angst haben, sich das nicht leisten zu können.

Für diese Menschen werden bis zu 100 Prozent der Kosten für den Kesseltausch erstattet. Mit diesem und weiteren Förderungsschritten stellt die Bundesregierung sicher, dass die notwendigen Ökologisierungsschritte nicht diejenigen bestrafen, die ihr Leben lang für den Wohlstand unseres Landes gearbeitet haben!

Ihre
Ingrid Korosec

„ÖSB RätselFitness“ – unser neues Rätselheft jetzt kostenlos anfordern!

Ich bin sehr stolz darauf, wie sehr die Seniorinnen und Senioren geistig aktiv sind. Um das zu fördern, haben wir in Kooperation ein neues Rätselheft zusammengestellt. In „ÖSB RätselFitness“ ist von klassischen und neuen Kreuzworträtseln über Suchbild- und Logikrätsel bis hin zu vielen Variationen des beliebten Zahlenspiels Sudoku für jeden Geschmack etwas dabei. Ein anspruchsvoller und unterhaltsamer Zeitvertreib, der dazu noch das Gedächtnis trainiert.

Sie sind neugierig geworden? Bestellen Sie unser Rätselheft ganz einfach unter bundesorgseniorenbundat oder 01/40 126 431!

Ihre Meinung zum Thema?

Ich erteile meine Einwilligung, dass die von mir erhobenen Daten zum Zweck der Übermittlung von Informationen beim Österreichischen Seniorenbund verarbeitet werden und diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. 
Diese Einwilligung kann jederzeit bei bundesorg@seniorenbund.at widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Jetzt anmelden!

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter.