Jetzt gegen Zeitumstellung und für die Sommerzeit stimmen!

Ingrid Korosec

Präsidentin des Österr. Seniorenbundes
Abgeordnete zum Wr. Landtag
Volksanwältin a.D.

Jetzt gegen Zeitumstellung und für die Sommerzeit stimmen!

EU-Kommission startet öffentliche Konsultation über zweimal jährliche Zeitumstellung

Schon länger weiß man, dass die zweimal jährlich stattfindende Zeitumstellung die innere Uhr stört. Darauf hat MEP und Generalsekretär des Österreichischen Seniorenbundes, Heinz K. Becker, schon im vergangenen Winter reagiert und in Zusammenarbeit mit weiteren Abgeordneten des Europaparlaments eine Initiative gegen die Zeitumstellung gestartet.

Die Initiative fand Anklang und so startete die EU-Kommission vergangene Woche eine Befragung der Bürgerinnen und Bürger.

 

Es ist schon längst belegt, dass die zweimal jährliche Zeitumstellung keine Energieersparnis bringt, für die sie ursprünglich eingeführt worden war. Sie ist daher sinnlos und gefährlich. Gerade für Seniorinnen und Senioren steigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Immer wieder erzählen Menschen, dass die Zeitumstellung ihnen zu schaffen macht, gerade in der Zeit im Oktober und März. Ich begrüße es daher, dass die Europäische Kommission der Aufforderung des Europaparlaments folgt und tätig wird. Unser Ziel ist, dass künftig die Sommerzeit alleine bestehen bleibt

 

Es ist also äußerst wichtig, dass viele EU-Bürgerinnen und Bürger sich an der Befragung beteiligen und zeigen, dass die unnötige Zeitumstellung nicht mehr zeitgemäß ist.

Daher hier mein Aufruf: Stimmen auch Sie gegen die Zeitumstellung und für die alleinige Sommerzeit.

Hier können Sie noch bis 16.August 2018 teilnehmen: https://ec.europa.eu/info/consultations/2018-summertime-arrangements_de

Jetzt anmelden!

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter.