Meine Forderung: Pflegefinanzierung aus einer Hand!

Ingrid Korosec

Präsidentin des Österr. Seniorenbundes
Abgeordnete zum Wr. Landtag
Volksanwältin a.D.

Vor einigen Tagen habe ich mit der Forderung aufhorchen lassen, die Pflege künftig aus einer Hand zu finanzieren. Pflege und Betreuung müssen unbedingt bundesweit eine gleich hohe Qualität haben. Das kann der Bund besser garantieren als die einzelnen Länder, zwischen denen es teils gravierende Unterschiede gibt. Langfristig ist es für mich auch wichtig, dass Pflege und Gesundheit gemeinsam finanziert werden. Nach dem Motto: Zusammen, was zusammengehört.

Erste Kritiken dazu aus SPÖ-geführten Bundesländern haben mich nicht überrascht und zeigen den Geist jener Blockadehaltung, die eine große Pflegereform bisher verhindert hat. Ich sehe dem gelassen entgegen, denn der Rechnungshof ist mit seinen Empfehlungen zur Pflege klar auf meiner Seite. Die Pflegereform ist eine einmalige Gelegenheit für Veränderung, das sieht auch Gesundheitsminister Rudi Anschober so wie ich.

Aus Verantwortung für Österreich

Ihre Meinung zum Thema?

Ich erteile meine Einwilligung, dass die von mir erhobenen Daten zum Zweck der Übermittlung von Informationen beim Österreichischen Seniorenbund verarbeitet werden und diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. 
Diese Einwilligung kann jederzeit bei bundesorg@seniorenbund.at widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Jetzt anmelden!

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter.