Wir sind die „neuen Alten“!

Ingrid Korosec

Präsidentin des Österr. Seniorenbundes
Abgeordnete zum Wr. Landtag
Volksanwältin a.D.

Die Corona-Pandemie hat die Seniorenpolitik um Jahre zurückgeworfen. Statt als lebenslustige, aktive Generation werden ältere Menschen wieder vermehrt als Last und „Risikogruppe“ angesehen. Das Gegenteil ist aber wahr: Wir sind eine „Chancengruppe“ und gesellschaftlich unverzichtbar.

Dieses Bild zu stärken, ist unser politischer Auftrag und unser Leitbild für die kommenden Jahre. Was ist uns wichtig? Wir wollen das Selbstverständnis der Seniorinnen und Senioren und ihre zentrale Bedeutung in der gesellschaftlichen Wahrnehmung wieder stärken:

  • Wir wollen nicht nur den dritten Lebensabschnitt, sondern auch die Zukunft aktiv mitgestalten. Auf diese Art übernehmen wir Verantwortung für die Jüngeren.
  • Ältere Menschen sind kein Kostenfaktor, sondern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Wir stellen die Hälfte der Kaufkraft in Österreich und sind für ein Drittel des privaten Konsums verantwortlich.
  • Noch dazu sind wir durch unsere ehrenamtliche Arbeit, die Enkelbetreuung, die Angehörigenpflege und vieles mehr eine wichtige Säule der Gesellschaft und im Ehrenamt unverzichtbar.
  • Die ältere Generation zeigt sich solidarisch mit den Jüngeren: So wie die Jungen die Maßnahmen zu unserem Schutz während Corona mitgetragen haben, werden wir unseren Beitrag leisten, um beispielsweise die Klimakrise zu bewältigen.
  • Nicht zuletzt wollen wir stärker bei der Digitalisierung mitwirken, um die Seniorinnen und Senioren für die sogenannte „Digitale Revolution“ zukunftsfit zu machen.

Diese Ziele sind für mich politischer Auftrag und Herzensangelegenheit zugleich. Ich werde mich weiterhin mit großer Kraft für die Seniorinnen und Senioren einsetzen, darauf können Sie sich verlassen.

Ihre Meinung zum Thema?

Ich erteile meine Einwilligung, dass die von mir erhobenen Daten zum Zweck der Übermittlung von Informationen beim Österreichischen Seniorenbund verarbeitet werden und diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. 
Diese Einwilligung kann jederzeit bei bundesorg@seniorenbund.at widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Jetzt anmelden!

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter.