Wir sind eine Chancengruppe, keine Risikogruppe!

Ingrid Korosec

Präsidentin des Österr. Seniorenbundes
Abgeordnete zum Wr. Landtag
Volksanwältin a.D.

Seit Jahren bemühe ich mich, ein neues Bild der älteren Generation zu vermitteln, weg von Klischees und hin zu den aktiven und lebensfrohen Menschen, die wir sind. Dieses Altersbild wird in letzter Zeit aber immer wieder angezweifelt, wie ich in einem Kurier-Interview am 20. Juni festgestellt habe. Statt „aktiv, erfahren, lebensfroh“ heißt es über uns Seniorinnen und Senioren auf einmal wieder „schwach, entmündigt und teuer“.

Es ist falsch, uns Seniorinnen und Senioren auf eine Risikogruppe zu reduzieren – wir sind vielmehr eine Chancengruppe! Unsere Erfahrung ist richtungsweisend für viele Zukunftsthemen:

  • Ein ganzheitlicher Blick auf unser Pflegesystem, das einer völligen Neugestaltung bedarf. Anstatt ins Bett zu pflegen, müssen wir Angebote auf Prävention und „Hilfe zur Selbsthilfe“ ausrichten.
  • Für die Seniorinnen und Senioren ist klar, dass Digitalisierung in vielen Alltagsbereichen die Zukunft ist und zu einem selbstbestimmen Leben auch im hohen Alter beitragen kann. Daher setzen wir uns massiv für einen Ausbau der digitalen Services ein.
  • So wie die Jungen sich mit uns während der Corona-Krise solidarisch gezeigt haben, werden wir sie bei der Bewältigung der Klimakrise unterstützen. Das ist wechselseitige Solidarität, wie sie der deutsche Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber vorgeschlagen hat.

Wir Seniorinnen und Senioren haben allen Grund, selbstbewusst zu sein. Genau das müssen wir zeigen – in unserem Auftreten und unserer Politik!

Bleiben Sie gesund!

Herzlich,

Ihre Ingrid Korosec

 

P.S: Der zentralen Rolle der älteren Generation wird auch in dem umfangreichen Corona-Hilfspaketen der Bundesregierung Rechnung getragen. Von Steuererleichterungen über die Pflege bis hin zum Gemeindepaket – hier erfahren Sie mehr darüber.

Team-Österreich-Nachbarschaftshilfe

Sie sind über 65, in Quarantäne und brauchen Hilfe oder wollen selbst anderen helfen? Melden Sie sich bei der Nachbarschaftshilfe von Team Österreich!

Die wichtigsten Hotlines zum Coronavirus

Wenn Sie befürchten, an Corona erkrankt zu sein, gehen Sie nicht zum Arzt – rufen Sie 1450!

Team Österreich- Hilfshotline: 0800 600 600

Infohotline der AGES für allgemeine Fragen zum Corona-Virus: 0800 555 621 (rund um die Uhr erreichbar)

Rat auf Draht (für Kinder und Jugendliche): 147

Telefonseelsorge Österreich: 142

Ö3-Kummernummer: 116 123

Helpline des Berufsverbandes Österreichischer PsychologInnen: 01 504 8000 (Mo - Do 9.00 - 16.00)

Infoblätter zum Coronavirus - Zum Download und Verschicken

Ihre Meinung zum Thema?

Ich erteile meine Einwilligung, dass die von mir erhobenen Daten zum Zweck der Übermittlung von Informationen beim Österreichischen Seniorenbund verarbeitet werden und diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. 
Diese Einwilligung kann jederzeit bei bundesorg@seniorenbund.at widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Jetzt anmelden!

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter.