Wir sind „Um Jahre Voraus!“!

Ingrid Korosec

Präsidentin des Österr. Seniorenbundes
Abgeordnete zum Wr. Landtag
Volksanwältin a.D.

Unser Bundesseniorentag am Mittwoch war eine Premiere, wenn auch eine ungewollte. Die aktuelle Corona-Situation hat uns dazu gezwungen, unseren Bundestag kurzfristig ins Internet zu verlegen. Rückblickend kann ich persönlich diesen ersten „virtuellen“ Bundesseniorentag nur als vollen Erfolg bezeichnen. Neben dem großen Zuspruch, den wir erhalten haben, beweist die Veranstaltung auch, dass wir Seniorinnen und Senioren nicht nur im digitalen Zeitalter angekommen, sondern wirklich „um Jahre voraus“ sind!

Besonders gefreut hat mich, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz und Finanzminister Gernot Blümel live zu Gast waren. Ihr Erscheinen zeugt von der großen Wertschätzung und Anerkennung, die die Politik der älteren Generation entgegenbringt.

In unserem Leitantrag haben wir festgelegt, was ich auch in meiner Rede klargestellt habe: Unser politischer Auftrag für die kommenden Jahre ist der Kampf für ein besseres Bild der Älteren in unserer Gesellschaft. Wir sind eine neue „ältere Generation“. Ich sage immer gerne: Wir sind die „neuen Alten“! Und wir „Neuen Alten“ verstehen uns nicht als Belastung, sondern als Bereicherung für die Gesellschaft. Denn wir sind:

  • Ein wichtiger Wirtschaftsfaktor: Wir stellen ein Drittel des privaten Konsums in Österreich. Außerdem ist nach den USA und China die Generation 60 plus die drittgrößte Wirtschaftsmacht der Welt!
  • Unverzichtbar für das Ehrenamt: Wir leisten im Jahr unbezahlte Arbeit im Gegenwert von 8 Milliarden Euro. Das ist mehr, als die ÖBB und das Bundesheer zusammen pro Jahr kosten.
  • Eine unverzichtbare gesellschaftliche Gruppe, die die Zukunft mitgestalten will. Das bedeutet aber auch, dass man uns mitgestalten lassen muss. Daher muss Schluss sein mit Altersdiskriminierung, zum Beispiel bei Banken, wo ältere Menschen oft keine Kreditkarte oder nur ein lächerlich niedriges Limit bekommen.

Für diese Ziele werde ich mich auch weiterhin einsetzen – als die forsche, resche, manchmal lästige und immer konsequente „Alte“, als die Sie mich kennen!

Wie hat ihnen diese Premiere gefallen? Ich freue mich sehr auf Ihre Meinung und Anregungen dazu!

Sie konnten nicht live dabei sein? Hier gibt’s die Aufzeichnung unseres virtuellen Bundestags zum Nachschauen!  Meine Rede finden Sie hier.

Bleiben wir gemeinsam gesund!

Ihre Ingrid Korosec

 

Übrigens: Bei der Wien-Wahl am 11. Oktober treten in den Bezirken viele Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Seniorenbund an. Auf der Landesliste kandidieren Karl Mahrer auf Platz 13 und ich auf Platz 4 – wir alle freuen uns über Ihre Unterstützung und Vorzugsstimmen!

P.S.: Die neue Ausgabe unserer Seniorenbund-Rätsel ist da! Freizeitspaß und Training für die grauen Zellen in einem. Am besten gleich herunterladen, ausdrucken und losrätseln!

Ihre Meinung zum Thema?

Ich erteile meine Einwilligung, dass die von mir erhobenen Daten zum Zweck der Übermittlung von Informationen beim Österreichischen Seniorenbund verarbeitet werden und diese Daten nicht an Dritte weitergegeben werden. 
Diese Einwilligung kann jederzeit bei bundesorg@seniorenbund.at widerrufen werden. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der bis dahin erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Jetzt anmelden!

Immer auf dem Laufenden bleiben mit unserem Newsletter.